Borse Frankfurt عمومی
[search 0]
بیشتر
برنامه را دانلود کنید!
show episodes
 
Emotionen machen Märkte: Die Börse Frankfurt erhebt jeden Mittwoch die Markterwartungen aktiver Investoren und lässt die Ergebnisse vom renommierten Behavioral Finance-Analysten Joachim Goldberg, interpretieren. Die Analyse wird jetzt auch als Podcast veröffentlicht.
  continue reading
 
Loading …
show series
 
Deutsche Aktien werden von einigen Events, seien es Wahlen oder Konjunkturdaten, auf der Stelle gehalten. Professionelle Investoren gehen aus dem Markt, 8 Prozent sind an die Seitenlinie gewechselt. Nach Ansicht von Joachim Goldberg eine Reaktion darauf. Privatanleger agieren risikofreudiger. 9 Prozent haben Aktien verkauft, Gewinnmitnahmen vermute…
  continue reading
 
Nach Ansicht von Joachim Goldberg treibt die Zinspolitik die Laune an den Aktienmärkten vor sich her. Wobei die hiesigen, mittelfristig orientierten Investorinnen und Investoren den Kursrücksetzer zum Einstieg und zu Gewinnmitnahmen genutzt hätten, letzteres ab den erwarteten 18.400 Punkten. Jeweils 8 Prozent der Profis und der Privaten sind seit v…
  continue reading
 
Es mag vielleicht der engen Handelsspanne seit unserer vergangenen Sentiment-Erhebung zuzuschreiben sein, dass die institutionellen Investoren offenbar keinen Drang verspürten, ihre Positionierungen merklich zu verändern. Hinzu kam ja auch noch der US-Feiertag am Montag. Auch dürften die Kursgewinne der mehrheitlich bearish eingestellten Akteure bi…
  continue reading
 
Die heutige Stimmungserhebung hat ans Licht gebracht, was zumindest ein größerer Teil der institutionellen Investoren schon länger auf der Agenda stehen hatte. Verbuchten wir noch in der Vorwoche einen Rekordstand bei den neutral gestimmten Akteuren (45 Prozent der Befragten entschieden sich so), hat sich diese Gruppe wieder auf Normalniveau zurück…
  continue reading
 
Rund um das Allzeithoch deutscher Bluechips zieht es viele Profis an die Seitenlinie. 13 Prozent haben Aktien verkauft, davon ist die Mehrheit aus dem Markt raus. Anders die Privaten, von denen jetzt sowohl vormalige neutral gestimmte als auch Bullen jetzt auf fallende Preise setzen. Die Sentiment-Indizes der beiden Gruppen fallen auf -1 bzw. +7 Pu…
  continue reading
 
Seit unserer Stimmungserhebung vor 14 Tagen haben die Aktienmärkte teils eine Achterbahnfahrt zurückgelegt. Der DAX, anfangs noch schwach, gibt zeitweise um 2,2 Prozent nach, um danach eine Rallye von rund 4 Prozent hinzulegen. Insbesondere die institutionellen Investoren scheinen davon wenig beeindruckt, denn der Börse Frankfurt Sentiment-Index is…
  continue reading
 
Auf die schnelle Erholung nach der Kursdelle haben viele Professionelle mit Aktienkäufen reagiert, die zuvor gleichermaßen short wie neutral positioniert waren. Der Sentiment-Index dieser Gruppe springt um 20 Punkte auf +13. Joachim Goldberg vermutet, dass ausreichend Gewinne mitgenommen werden konnten. Private bewegten sich in dieselbe Richtung, m…
  continue reading
 
Zumindest für die institutionellen Investoren haben weder Inflationsängste noch die bedrohliche Entwicklung im Mittleren Osten bei ihren jüngsten Entscheidungen eine gravierende Rolle gespielt. Denn trotz dieser Ereignisrisiken hat sich deren bislang negative Stimmung – gemessen am Börse Frankfurt Sentiment-Index – gegenüber der Vorwoche auffallend…
  continue reading
 
Auch wenn es medial größer wirkt, hat der DAX seit vergangenen Mittwoch nur 0,5 Prozent nachgegeben. Hiesige Profis haben darauf mit neuen Positionen reagiert. 5 Prozent sind long gegangen, 2 Prozent short. Anders bei den Privaten, von denen 5 Prozent long gegen short getauscht haben. Die Stimmungsindikatoren bewegen sich mit -26 und -2 Punkten lei…
  continue reading
 
Der Bremser, den deutsche Bluechips hingelegt haben, spiegelt sich auch in der Marktstimmung wieder. Hiesige Anlegerinnen und Anleger sind von long auf short gedreht. 7 Prozent der Profis haben verkauft und sind jetzt bearish positioniert, ebenso 2 bzw. 3 der Privaten. Die Stimmungsindikatoren fallen auf -29 und +8 Prozent und liegen damit recht we…
  continue reading
 
Während das Ausland Aktien kauft, ziehen sich die hiesigen Anlegerinnen und Anleger in Teilen zurück. Bewegung könnten viele Bären in der Velustzone bringen, interpretiert Joachim Goldberg die Ergebnisse der heutigen Befragung. Über den Sentiment-Index Jeden Mittwoch erhebt die Börse Frankfurt am Vormittag die Marktstimmung von etwa 1.200 deutschen…
  continue reading
 
Der DAX lässt bisherigen Zweiflern keinen Raum nach unten zum Einstieg. So haben einige Aktien verkauft und andere sind auf die Shortseite. Was nach Ansicht von Goldberg eher gut für Bullen ist. Über den Sentiment-Index Jeden Mittwoch erhebt die Börse Frankfurt am Vormittag die Marktstimmung von etwa 1.200 deutschen Investoren. Der bekannte Verhalt…
  continue reading
 
Die einen wollen nicht in den steigenden Markt hinein kaufen, die anderen nichts verpassen. Für Joachim Goldberg eine sehr unaufgeregte Stimmungslage. Über den Sentiment-Index Jeden Mittwoch erhebt die Börse Frankfurt am Vormittag die Marktstimmung von etwa 1.200 deutschen Investoren. Der bekannte Verhaltensökonom Joachim Goldberg interpretiert die…
  continue reading
 
Keine Chance auf einen günstigen Einstieg, die Bremse an den 17.000 und die Nachrichtenschwemme lässt einige Profis auf die Bärenseite wechseln. Private halten sich wacker optimistisch. Nach Ansicht Goldbergs eine gute Ausgangslage.توسط edda.vogt@deutsche-boerse.com (Börse Frankfurt)
  continue reading
 
An den neuen Höchstmarken sind anscheinend andere beteiligt, nicht mittelfristig orientierte, heimische Anleger*innen. Die haben zum Teil einigen Druck, das Jahr ohne allzu große Verluste abzuschließen.توسط edda.vogt@deutsche-boerse.com (Börse Frankfurt)
  continue reading
 
Deutsche Bluechips steigen und steigen, hiesige mittelfristig orientierte Anlegerinnen und Anleger wechseln zum Teil auf die Short-Seite, nicht ohne Gewinne mitgenommen zu haben. Andere sind da aktiv, wie Goldberg vermutet.توسط edda.vogt@deutsche-boerse.com (Börse Frankfurt)
  continue reading
 
Etliche Profis nehmen Gewinne mit, während die Privaten ausharren und an weitere Kurssteigerungen glauben. Insgesamt verbessert das die Aussicht, dass diese tatsächlichen kommen, wie Goldberg analysiert.توسط edda.vogt@deutsche-boerse.com (Börse Frankfurt)
  continue reading
 
Waren es in der vergangenen Woche noch die Privatanleger, die sich auf der Bullenseite besonders aktiv zeigten, hat sich nun auch deutlicher Optimismus bei den Institutionellen Investoren eingestellt.توسط edda.vogt@deutsche-boerse.com (Börse Frankfurt)
  continue reading
 
Inzwischen drückt allerlei auf die Aktienkurse, worauf mittelfristig orientierte Anleger*innen mit einem Wechsel von long auf short reagieren. Was die Perspektive für steigende Preise leicht verbessert.توسط edda.vogt@deutsche-boerse.com (Börse Frankfurt)
  continue reading
 
Der Markt, wie auch die hiesigen Anlegerinnen und Anleger bleiben ruhig bis bullish - wobei nach Ansicht von Goldberg in dieser Situation der Optimismus als Kontraindikator funktionieren könnte, also bremsend.توسط edda.vogt@deutsche-boerse.com (Börse Frankfurt)
  continue reading
 
Kurzes Allzeithoch, dann wieder retour. Mit den Preisen ist auch die Stimmung in die Knie gegangen. Ziemlich viele der Befragten setzen jetzt auf fallende Kurse. Keine schlechte Ausgangslage für deutsche Bluechips, wieder Land zu gewinnen, glaubt Goldberg.توسط edda.vogt@deutsche-boerse.com (Börse Frankfurt)
  continue reading
 
Das Sommerloch an den Aktienmärkten bringt einige Positionsverschiebungen hiesiger, mittelfristig orientierter Anlegerinnen und Anleger mit sich. Tendenz weiter seitwärts, glaubt Joachim Goldberg.توسط edda.vogt@deutsche-boerse.com (Börse Frankfurt)
  continue reading
 
Trotz der recht hohen Kursstände wechseln einige Profis von bullish auf bearish, während Private verharren. Keine schlechte, aber auch keine gute Ausgangslage für weitere Gewinne, glaubt Goldberg.توسط edda.vogt@deutsche-boerse.com (Börse Frankfurt)
  continue reading
 
Loading …

راهنمای مرجع سریع